Auto Export

smart-me bietet die Möglichkeit, Messdaten automatisch in ein anderes System zu exportieren.

Voraussetzungen

Um Auto Export nutzen zu können, müssen Sie eine smart-me Professional Zähler Lizenz erwerben.

Video Tutorial

Alle Exportmöglichkeiten zusammengefasst.

Zuordnung

Der automatische Export besteht aus verschiedenen Konfigurationen:

Messpunkt ID: Definiert die ID welche diesem Messpunkt zugeordnet werden soll. Diese ID wird z.B. im mscons Export Format verwendet.

Zähler oder Ordner: Der Zähler oder Ordner welcher exportiert werden soll.

Export Format: Definiert das Format welches für den Export verwendet werden kann. Das Export Format wird unter dem Menüpunkt "Export Format" definiert.

Upload Art: Gibt an wie die Daten in das externe System geladen werden sollen. Die Upload Art wird unter dem Menüpunkt "Upload Art" definiert.

Export Intervall: Gibt in welchem Intervall die Daten exportiert werden sollen.

Start Datum nächster Export: Das Start Datum für den nächsten Export der Daten. Liegt das Datum in der Vergangenheit werden bis zum aktuellen Datum alle Daten exportiert.

Zu exportierende Messwerte : Falls Sie einen Ordner mit virtuellen Tarifen auswählen, können Sie auswählen ob Sie die normalen Messwerte oder die virtuellen Tarife exportieren möchten.

Export Format

Das Export Format definiert das Dateiformat für den Export. Aktuell sind folgende Formate unterstützt (weitere in Planung):

mscons 2.2e: mscons (Metered Services Consumption report message) in der Version 2.2e.

IS-E: Export in ein "innosolv Energie" System der Innosolv AG

IS-E Load profile: Export im Zeitreihen Format in das "innosolv Energie" System der Innosolv AG

CSV: Export in das CSV-Format, welches z.B. mit Excel verarbeitet werden kann. Der Export von Meterwerten mit folgenden Obis Codes wird unterstützt:

Obis Code IS-E

1-1:1.8.0: Active Energy Total Import

1-1:1.8.1: Active Energy Tariff 1 Import

1-1:1.8.2: Active Energy Tariff 2 Import

1-1:2.8.0: Active Energy Total Export

1-1:2.8.1: Active Energy Tariff 1 Export

1-1:2.8.2: Active Energy Tariff 2 Export

1-1:5.8.0: Reactive Energy Q1

1-1:6.8.0: Reactive Energy Q2

1-1:7.8.0: Reactive Energy Q3

1-1:8.8.0: Reactive Energy Q4

5-1:1.0.0: Cold (Energie)

6-1:1.0.0: Heat (Energie)

8-1:1.0.0: Cold water (m3)

9-1:1.0.0: Hot water (m3)

Obis Code mscons

1-1:1.29.0*255: Active Energy Total Import (load profile)

1-1:2.29.0*255: Active Energy Total Export (load profile)

1-1:5.29.0*255: Reactive Energy Q1 (load profile)

1-1:6.29.0*255: Reactive Energy Q2 (load profile)

1-1:7.29.0*255: Reactive Energy Q3 (load profile)

1-1:8.29.0*255: Reactive Energy Q4 (load profile)

5-1:1.29.0*255: Cold (load profile)

6-1:1.29.0*255: Heat (load profile)

8-1:1.29.0*255: Cold water (load profile)

9-1:1.29.0*255: Hot water (load profile)

Obis Code CSV

1-0:1.8.0*255: Active Energy Total Import

1-0:1.8.1*255: Active Energy Tariff 1 Import

1-0:1.8.2*255: Active Energy Tariff 2 Import

1-0:2.8.0*255: Active Energy Total Export

1-0:2.8.1*255: Active Energy Tariff 1 Export

1-0:2.8.2*255: Active Energy Tariff 2 Export

1-1:5.8.0*255: Reactive Energy Q1

1-1:6.8.0*255: Reactive Energy Q2

1-1:7.8.0*255: Reactive Energy Q3

1-1:8.8.0*255: Reactive Energy Q4

6-0:1.0.0*255: Heat Energy

5-0:1.0.0*255: Cold Energy

8-0:1.0.0*255: Cold Water Volume

9-0:1.0.0*255: Hot Water Volume

Test Files

  • mscons 2.2e

  • IS-E

  • ISE-Load profile

  • csv: Die CSV Datei kann individuell konfiguriert werden. Das Testfile wurde mit der Konfiguration «1-0:1.8.0*255;1-0:1.8.1*255;1-0:1.8.2*255;1-0:2.8.0*255;1-0:2.8.1*255;1-0:2.8.2*255;» generiert.

Das csv Test File wurde mit obiger Konfiguration exportiert.

Upload Art

Die Upload Art definiert wie die Daten auf das externe System geladen werden sollen. Aktuell sind folgende Arten unterstützt:

FTP: FTP Upload (unverschlüsselt)

FTPs: Verschlüsselter FTP Upload

sFTP (mit Key File): Verschlüsselter FTP Upload. Anstelle eines Passwortes wird eine Schlüsseldatei verwendet

Vererbte Einstellungen

Ist ein Benutzer einem Partner (z.B. EVU) zugeordnet, wird dem Benutzer zusätzlich zu seinen eigenen "Upload Arten" und "Export Formate" die bereits definierten "Upload Arten" und "Export Formate" des Partners angezeigt. So müssen z.B. die FTP Einstellungen nur im Partner Account vorgenommen werden und sind nicht sichtbar und änderbar für den normalen Benutzer.

Zur besseren Kennzeichnung sind die vererbten Einstellungen blau hinterlegt.


Virtuelle Tarife exportieren

Falls Sie virtuelle Tarife im smart-me Billing eingerichtet haben, können Sie diese in das IS-E exportieren.

Einrichten

  1. Erstellen Sie im smart-me Billing die virtuellen Tarife. Beachten Sie, dass Sie die Tarifnummer des virtuellen Tarifs korrekt setzten. Diese wird bei Export als "Tarif" im Obis Code kodiert. Beispiel: Tarifnummer 3 ergibt Obis: 1-5:1.9.3 (1-5:1.9.<Tarifnummer>)

  2. Wählen Sie im "Auto Export" unter Zuordnung den Ordner mit den Virtuellen Tarifen aus und wählen Sie unter "Zu exportierende Messwerte" "Virtuelle Tarife" aus.

-> Achtung: Diese Funktion geht nur mit einem Export Typ "IS-E"